C H A L E T   K N Y L A G
L Ö T S C H E N T A L


Interessante Wanderungen
 
Kummenalp
Interessante WanderungenDauer: jeweils 1 Stunde (hin und zurück). Fahren Siemit dem Auto bis zur Seilbahn in Holz, dann wandern Sie die "Anfängerhügel" hinauf, um dort auf den Hauptpfad zu treffen. Folgen Sie diesem immer weiter bis an Stafel vorbei bis Kummenalp. Dort gibt es die Wahl zwischen Hochwanderungen und niederen Wanderwegen. Die niederen Routen sind einfacher zu bewältigen. Von Kummenalp aus gibt es eine Anzahl steiler Kletterwege den Lotschenpaß hinauf oder den Hockuchrix zur Lauchenalp hinauf (nur für die Fitten!)

Restialp
Dauer: 1.5 Stunden. Sonst zuerst wie oben, aber dann weiter geradeaus bis Restialp. Dies ist ein langweiliger Spaziergang an einer Straße entlang. Wenn Sie nach Restialp möchten, ist es besser mit dem Auto über Ferden zu fahren. Es gibt dort oben dann doch ein nettes, kleines Lokal und es ist ein guter Startpunkt, um zur Felkdumalp und auf die Leukebadwanderwege zu gelangen.

Faldumalp
Dauer: 45 Minuten von Restialp. Fahren Sie mit dem Wagen, wie oben. Sehr hübsche Wanderung und gewährt mit den besten Ausblick auf das Lötschental. Faldumalp ist sehr schön, mit einer netten Kirche. Es gibt viele Gelegenheiten zum Wandern von dort aus, man kann z. Bsp. hinauf zum Nirongrat und Nirvenpaß (Klettern, 2.5 Stunden hin und zurück). Man kann auch zurück, indem man hinunter nach Ferden wwandert oder nach Groppenstein (1.5 Stunden). Nach Lauchenalp nach Feldumalp und zurück , über Kummenalp und Restialp ist eine Tageswanderung, mit einem Mittagessen in Feldumalp.

Leukebad
Dauer: 3 Stunden ein Weg, 6 Stunden hin und zurück. Fahren Sie mit dem Auto nach Restialp und wandern Sie über den Restipaß. Zwar 600 m zu klettern, aber es ist leichter beim Abstieg.Gehen Sie zum Mittagessen im Restaurant an der Seilbahnstation über Leukebad. Eine wirklich schöne Wanderung für die einigermaßen Fitten. Wenn Sie nicht den ganzen Weg gehen wollen, können Sie am Wyssesee halt machen, der 40 Minuten jenseits des Testipasses liegt.

HockenhornHockenhorn
Dauer: 8 Stunden von Holz aus. Laufen Sie zum Lötschenpaß über die höher gelegene Route von Lauchenalp. Biegen Sie rechts ab und folgen Sie den steinernen 'Wegweisern' über Schnee zur Hinterseite des Gipfels. Dies ist eine anstrengende, aber nicht schwierige Wanderung. Der schwierigste Teil ist das Klettern hinauf zur Spitze. Obwohl der Pfad nicht sehr klar zu erkennen ist, kann man ihm doch folgen und man sollte vielleicht lieber das erste Mal nicht ohne jemanden gehen, der der Weg kennt. Der Ausblick vom Gipfel ist unbeschreiblich. Sie müssen einigermaßen fit sein für diese Wanderung.
Schwarzee
SchwarzeeDauer: 1.25 Stunden ein Weg, 2.5 Stunden hin und zurück. Eine ziemlich leichte Wanderung mit der Möglichkeit wunderbar am Zielpunkt im See Schwimmen zu gehen. Fahren Sie mit dem Auto die Straße hinauf und am Chalet Caroline vorbei, bis Sie einengroßen, grünen Parkplatz auf der linken Seite sehen und sich der Berghang vor Ihnen nach Weritztafel hin aufwärts erstreckt.

Wählen Sie in Weritzstafel die Hochroute , um von den Touristen auf der "Laufbahn" wegzukommen. Überqueren Sie den Fluß bei Tellistafel and gehen Sie weiter. Wenn das Wetter schön ist, sollten Sie dort Schwimmen gehen - es ist nicht sooo kalt!

Blauseeli
Dauer: 2.25 Stunden vom Fafleralp Parkplatz aus. Lassen Sie das Auto in Fafleralp und laufen Sie durch das Uisters Tal. Dies ist eine scharfe Wanderung bis hoch zum Blauseeli See und Gletscher. Ist aber mit Sicherheit alle Anstrengung wert, da der See und der Glketscher einen spektakulären Anblick bieten. Nicht jedoch anzuraten für ältere oder gebrechliche Menschen.

Bietschorn Hu
Dauer: 2.5 Stunden hinauf, 1 Stunde hinunter. Ein Muß für jeden halbwegs ernsthaften Wanderer. Lassen Sie den Wagen nahe der Brücke in Wiler und los geht es. Der Weg ist deutlich markiert. Nicht geeignet für Kinder unter 13, es sei denn sie sind besonders enthusiastisch oder fit. Der Englische Rekord liegt bei 1 Stunde 56 Minuten hinauf, 48 Minuten herunter.

Waldspaziergang von Kippel aus
WaldspaziergangDauer: 2 Stunden hinauf, 1 Stunde hinunter. Überqueren Sie den Fluß bei Kippel und biegen Sie rechts ab auf den Waldpfad durch den Chastler Wald. Stellen Sie sicher, daß Sie den richtigen Weg erwischen. Machen Sie ein Picknick oberhalb der Baumgrenze und kommen Sie dann herunter durch den Chipel Wald. Für die Energiegeladenen unter Ihnen ist es eine sehr schöne Wanderung und es wäre dann auch interessant weiter zu laufen und herunter bis nach Wiler zu kommen. Es gibt eine Route von hier an der Bietschorn Hütte vorbei. Man wandert zwar einen stetig ansteigenden Weg durch den Wald hinauf, aber dies wäre nicht schwer für die einigermaßen Fitten.

Lötschenpaß
Dauer: 2.25 Stunden. Eine sehr schöne Wanderung, die sich lohnt und nur eine ziemlich steile Kletterphase beinhaltet. Wählen Sie die höhere Route über Lauchenalp und folgen Sie dem Pfad. Halten Sie für eine Pause bei der Daffodil Dingwall Gedenkbank am Ende des steilen Aufstiegs an. (Eine englische Lady wurde vermißt und wurde nach drei Tagen tot aufgefunden - eine Warnung, daß man nicht allein umherwandern sollte!) Sie können in der Lötschenpaßhütte zu Mittag essen oder Ihre eigenen Proviant genießen. Von hier aus können Sie entweder zum Kandersteg (5 Stunden) wandern oder nach Hause auf einen scharfen Schnaps zurückkehren.

| Index | Empfohlene Wanderungen | Lötschental, ein verstecktes Tal |
| Ski Route & Chalet Photos | Kontakt | E-mail |

Für weitere Informationen und wenn Sie buchen möchten, bitte kontaktieren Sie Michael Palarz, +49-152-33634466

Verkehrsbüro Lötschental www.loetschental.ch